Bild News Detail
Neuigkeiten 

Volkswirtschaftliche Perspektiven: Politische Risiken schlummern in Europa

03.04.2017

Die Euphorie über die verkündeten wirtschaftlichen Massnahmen Donald Trumps hält an. Die versprochenen fiskalpolitischen Impulse umfassen höhere Staatsausgaben und Steuersenkungen, was die Konsumentenpreise ansteigen liess. Die Kombination aus ultralockerer Geldpolitik und der sogenannten «Trumpflation» zeigt sich in den USA, in Europa und auch in der Schweiz.

CIC perspectives 02/2017

CIC perspectives 02/2017

Die Inflation in den USA ist seit Trumps Wahlsieg auf über 2% gestiegen. Auch in Europa zeigen sich erste inflationäre Tendenzen, die Teuerung erreichte in der Europäischen Union das höchste Niveau seit 2013. Auch die Schweiz spürt das positive Momentum und hat eine deutliche Preisniveausteigerung erfahren, bleibt jedoch mit den Konsumentenpreisen knapp über der 0%-Linie.

Die politischen Unsicherheiten haben 2017 markant zugenommen. Vor allem die Wahlen in Frankreich, Italien und Deutschland stehen im Fokus der Makroökonomen. Wir erwarten für die Eurozone in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von 1.5%.

In den USA sollten die von Trump versprochenen Massnahmen die Konjunktur antreiben. Entsprechend erwarten wir ein Wirtschaftswachstum von 2.5%. Allerdings müssen dazu erst die hohen Erwartungen, welche die Wirtschaft an den Präsidenten knüpft, erfüllt werden.

Nachdem im Jahr 2016 die Wachstumsraten für die Schweiz leicht positiv ausfielen, erwarten wir hierzulande weiterhin einen kleinen Anstieg und prognostizieren ein Wirtschaftswachstum von 1.5%. Essenziell wird die Entwicklung der Eurowährung gegenüber dem Schweizer Franken sein. Unserer Meinung nach wird die Schweizer Nationalbank alles daran setzen, den Schweizer Franken in geregelten Bahnen zu halten.