Banque CIC (Suisse) stärkt ihre Position im Tessin mit neuem Leiter

Die Banque CIC (Suisse), seit 1997 mit einem Standort in Lugano präsent, hat Philippe Dieffenbacher (53) per 1. Mai 2015 zum Leiter des Standortes Lugano ernannt. Der ausgewiesene Bank-Fachmann wird mit dem bestehenden, erfahrenen Team den weiteren Ausbau und die Entwicklung des Marktgebietes Tessin sicherstellen. Damit stärkt die Banque CIC (Suisse) ihre Position in der Region weiter. Sie möchte das Kundenportfolio unter Berücksichtigung lokaler Bedürfnisse weiterentwickeln und ihr Dienstleistungsangebot für Tessiner Unternehmer und ihre Unternehmen noch besser zugänglich machen.

Philippe Dieffenbacher

Philippe Dieffenbacher kann auf eine erfolgreiche Karriere in der Finanzbranche zurückblicken. Er war über 15 Jahre bei der Banque Cantonale Vaudoise in leitender Position tätig, in den letzten beiden Jahren bei deren Privatbank-Tochter Piguet Galland & Cie SA. Insgesamt hat der ausgebildete Jurist in seiner knapp 30-jährigen Laufbahn sowohl im Kundenbereich wie auch im Stab gewirkt und kennt die entsprechenden Produkte und Abläufe à fonds. Philippe Dieffenbacher ist ein ausgewiesener Ansprechpartner für anspruchsvolle Unternehmer und Unternehmen und bietet auch in einem dynamischen und komplexen Umfeld effektive und effiziente Lösungen für alle Finanzfragen.

Niederlassung Lugano

Seit 1997 ist die Banque CIC (Suisse) in Lugano präsent. In den Räumlichkeiten an der Via Feruccio Pelli arbeiten zurzeit rund zwölf Beraterinnen und Berater im Dienste ihrer Privat- und Geschäftskunden. Die Banque CIC (Suisse) möchte über ihren Standort in Lugano ihre Präsenz im Tessin sicherstellen und insbesondere regionale Unternehmer und ihre Unternehmen mit ganzheitlichen Dienstleistungen in allen Finanzfragen partnerschaftlich begleiten und bedienen.