Flexibel wie Unternehmer

Bei Immobilien zählt das Vertrauen

Die Nachfrage nach Immobilien bleibt in der Schweiz hoch. Gefragt sind Qualität zu attraktiven Konditionen und ein persönlicher Service. Die BTG Immobilien AG verlässt sich dabei auf einen Bankpartner, der individuelle Bedürfnisse ganzheitlich betrachtet und flexibel zugeschnittene Finanzierungslösungen anbietet.

Tiefe Zinsen, hohe Preise und zurückhaltende Banken prägen zurzeit den Immobilienmarkt. Für Käufer wird es schwieriger, einen Kredit zu erhalten, denn regulatorische Richtlinien gegen eine Kreditblase erhöhen die Auflagen. Die Einkommen sind im Vergleich zu den Eigenheimpreisen seit 2008 kaum gewachsen, das schmälert den Kreis potenzieller Käufer. «Viele Interessenten wissen nicht, was sie bei einer Hausfinanzierung erwartet», meint Ronald Hofer, Mitinhaber der BTG Immobilien AG. «Sie sehen nur die tiefen Zinsen, sind aber schlecht über die Anforderungen informiert. Häufig müssen Kunden enttäuscht von einem Objekt ablassen.»

Hochwertige Objekte

Ronald Hofer verkauft und vermittelt seit rund zwölf Jahren Wohneigentum in der Region Basel. Er kennt sich aus im Geschäft und hat ein hervorragendes Netzwerk. Hofer hat sich auf hochwertige Einfamilienhäuser und Wohnungen spezialisiert und ist mit Gewerbeobjekten auch breit abgestützt. Die Nachfrage hat bei ihm nicht nachgelassen, obwohl die Branche mit Absatzschwierigkeiten kämpft. Beliebt sind zurzeit Mehrfamilienhäuser als Kapitalanlage. Durch die Zuwanderungsinitiative sind aber Kaufanfragen von Expats etwas rückläufig.

 

Bei Hausverkäufen spielen manchmal auch Emotionen mit. In Binningen hat sich eine Verkäuferin entschieden, ihr Elternhaus abreissen zu lassen, um Platz für ein Mehrfamilienhaus zu schaffen. Sie konnte nicht dabei zusehen, freute sich aber, dass zwei der fünf Wohnungen schon vor Baubeginn verkauft waren – und das an einer Toplage mit einem Bodenpreis von über 2000 Franken pro Quadratmeter.

Individuell statt Standardlösung

Zur Baufinanzierung von Mehrfamilienhäusern ist Hofer auf starke Partner angewiesen. Viele Banken hätten kein Interesse an einer Projektfinanzierung, ohne auch die Finanzierung der Eigentumswohnungen zu übernehmen. Die Käufer wählen für eine Hypothek meistens ihre Hausbank. Auch beim Objekt in Binningen sei die Finanzierung fast gescheitert. Mit den marktüblichen Standardlösungen war niemand zufrieden. Nur die Bank CIC konnte eine überzeugende Lösung präsentieren. Den zuständigen Berater, Reto Bornhauser, kennt Hofer seit Jahren. Er sei immer mit viel Herzblut dabei. «Partner mit dem gleichen Qualitätsdenken sind das A und O im Geschäft», sagt Ronald Hofer. Mit der Bank CIC habe er einen soliden Partner gefunden, bei dem er mit seinen Kunden gut aufgehoben sei.

Persönliche Beratung zählt

Heutzutage sei es schwierig, eine Vertrauensbeziehung zu einem Bankberater aufzubauen, in der man die Bedürfnisse voneinander kennt. Auch Hofers Kunden schätzen einen Finanzpartner, der sich persönlich ihren Dossiers annimmt, dies gilt besonders bei hochwertigen Objekten. Die Kunden wünschen eine ehrliche, direkte Information, statt bei einer Absage lange hingehalten zu werden. «Bei der Bank CIC wissen ich und meine Kunden immer, woran wir sind. Das erspart mir viel Aufwand. Wenn es eilt, kann mein Bankberater ein Dossier auch priorisiert bearbeiten, was längst nicht alle Banken anbieten. Wenn er mir etwas empfiehlt, dann weiss ich, dass dies das Beste für meine Kunden ist», sagt Ronald Hofer über seinen Bankberater. Er sei von ihm schon oft mit einer Finanzierungslösung überrascht worden. Die Finanzierungen werden ganzheitlich angeschaut und sind durchdacht und flexibel. «Die Bank CIC empfehlen wir unseren Kunden jederzeit und gerne weiter.»

«Bei der Bank CIC werden die Finanzierungen ganzheitlich angeschaut und sind durchdacht und flexibel. », Roland Hofer, Mitinhaber der BTG Immobilien AG.