Flexibel wie Unternehmer

Wenn die Frucht über zwei Generationen hinweg wächst

Etwas hat Banking mit dem Weinhandel gemeinsam: Es ist Vertrauenssache. Deshalb vertraut Nicole Ziltener Bollinger, die Chefin des Weinhaus Château André Ziltener, privat wie geschäftlich seit fast zwei Jahrzehnten ihrem Kundenbetreuer bei der Bank CIC – wie schon ihr Vater, der Firmengründer.

Sanfte Hügel und markante Reben prägen das Burgund, das manche als Herz Frankreichs bezeichnen. Der malerische Flecken gilt als eine der ältesten und edelsten Weinregionen der Welt – vor 50 Jahren hat ihn der vor drei Jahren verstorbene Klaus-Dieter Ziltener neu entdeckt. Kurzerhand gründete er mit seiner Frau ein Weinhaus, um die grossen Tropfen in der Schweiz, Deutschland und Österreich bekannter zu machen.

 

Sein Traum lebt mit seiner Tochter Nicole Ziltener Bollinger weiter, die das Weinhaus Château André Ziltener heute mit 80 Mitarbeitenden führt. «Ich liebe die sortenreinen Weine aus dem Burgund, die das Terroir, den Charakter der Erde, zum Ausdruck bringen», sagt Nicole Ziltener Bollinger und schwärmt von den eleganten Pinot-Noir-Rotweinen und den komplexen Chardonnay-Weissweinen aus dieser Region.

Steiniger Boden im Weingeschäft

Doch das Weingeschäft sei nichts für verzückte Bonvivants, betont Ziltener Bollinger, die an der Universität St. Gallen Betriebswirtschaft studiert und sich in Önologie weitergebildet hat. Der Boden in der Branche ist pickelhart. Die Konkurrenz hat sich in den letzten Jahren zugespitzt. «Die grossen Detailhändler kurbeln ihr Weingeschäft mit immensen Marketingbudgets an und das Konsumverhalten verändert sich mit der Digitalisierung», erklärt Ziltener Bollinger.

 

Ihr Rezept gegen diese Trends: das Château André Ziltener konzentriert sich auf qualitativ sehr hochwertige Weine, die es exklusiv vertreibt – kompetente Beratung inklusive. Einen Zwischenhandel gibt es nicht. Allein dieses Jahr ist das Weinhaus an 30 Messen präsent.

 

 

Im Lauf der Jahre konnte Kundenberater Andreas Dill nicht nur seine Weinkenntnisse erweitern, sondern mit Nicole Ziltener Bollinger vom Weinhaus Château André Ziltener etliche Projekte auf die Beine stellen. 

Alles aus einer Hand

Es ist 16 Jahre her, seit Nicole Ziltener Bollinger voll ins elterliche Geschäft eingestiegen ist. Noch vier Jahre länger zurück liegt der erste Kontakt, den die Firma zur Bank CIC knüpfte. Seither ist die Beziehung gewachsen – über zwei Generationen der Familie Ziltener hinweg.

 

«Ein Wechsel stand für mich nie zur Diskussion», betont Ziltener Bollinger: «Egal, um welches finanzielle Anliegen es geht, ich wende mich an meinen Kundenbetreuer Andreas Dill, der mir alles aus einer Hand bietet. Er kennt meine berufliche wie private Situation, geht auf individuelle Bedürfnisse ein und zeigt uns flexible Lösungen zu attraktiven Konditionen.» Das Bankgeschäft habe eines gemeinsam mit dem Weingeschäft: Es sei Vertrauenssache.

50-Jahre-Jubiläum – und viel Grund anzustossen

Im Lauf der Jahre konnte Andreas Dill nicht nur seine Weinkenntnisse erweitern, sondern mit Nicole Ziltener Bollinger etliche Projekte auf die Beine stellen. «Wir durften einige Immobilienprojekte auf der grünen Wiese verwirklichen. Das sind sozusagen sichtbare Früchte unserer Zusammenarbeit, die Freude bereiten», sagt Kundenbetreuer Andreas Dill.

 

Freuen tun sich Ziltener Bollinger wie Dill auch übers 50-Jahre-Jubiläum, welches das Château André Ziltener in diesem Jahr feiert. Dazu bedankt sich das Weinhaus bei den langjährigen Kunden mit einem Jubiläumswein und lädt sie zu einem Glas Champagner an Messen ein. Im Sommer steht schliesslich das Jubiläumsfest an mit einer Degustation von roten Grand Crus aus dem Burgund, welche die Jahrzehnte der Firmengeschichte Revue passieren lässt. Aber die Chancen stehen gut, dass Nicole Ziltener Bollinger und die Bank CIC noch weitere Jubiläen feiern werden.

Das Bankgeschäft und das Weingeschäft sind Vertrauenssache. Nicole Ziltener Bollinger, Geschäftsführerin des Weinhaus Château André Ziltener.