Flexibel wie Unternehmer

Mit dem Bankberater als Kopilot auf Zielkurs

Wer schon mit dem Flugzeug verreist ist, hat ihre Etiketten berührt – aber kaum jemand kennt die Herstellerin PrintAvia Aviation AG aus Zwingen. Die Bank CIC hat das Unternehmen und seinen Piloten vom Durchstarten bis zum heutigen Höhenflug begleitet. Jetzt geht es darum, die Zukunft anzusteuern.

Paris-Charles de Gaulle, London-Heathrow, Madrid-Barajas. Die Liste liese sich beliebig fortsetzen. Denn egal, an welchem europäischen Flughafen man landet: man kommt mit Produkten aus Zwingen in Berührung. Rund um den Globus ist «made in Zwingen» gefragt. Trotzdem kennt kaum jemand das KMU, das dahintersteht – die PrintAvia Aviation AG. Für Besitzer, Gründer und Patron Sandor Puskas ist das kein Problem, im Gegenteil: «Wir schreiben Diskretion und Sicherheit gross. Wenn unsere Lieferung zu spät eintreffen würde, ständen die Airlines still.»

 

In der weitläufigen Fabrikationshalle am Rand des basellandschaftlichen Dorfs Zwingen rattern Druckmaschinen und Nähmaschinen. 45 Mitarbeitende stellen sicher, dass Tickets, Etiketten, und Gepäckanhänger, aber auch Uniformen, In-Flight-Produkte wie Seifen und First-Class Kits zu den Fluggesellschaften und Bodenabfertigungsfirmen gelangen – rechtzeitig und in bester Qualität.

3 000 Produkte aus Zwingen für die weite Welt

Die PrintAvia Aviation AG führt rund 3 000 Produkte und 500 Tonnen Rohmaterial an Lager. Je nach Kundenwunsch liefert sie 5 000 weitere Artikel aus. Allein 2017 hat sie so 2 500 Tonnen Material eingeführt und ebenso viel exportiert. Dazu unterhält die PrintAvia Aviation AG ein eigenes Zollfreilager. Heute ist das Unternehmen weltweit der einzige Betrieb, das die ganze Wertschöpfungskette unter einem Dach abdeckt.

 

Dabei hat Sandor Puskas vor 20 Jahren klein angefangen – ohne Kenntnisse der Druckbranche. Ursprünglich arbeitete er für eine Fluggesellschaft und kaufte für diese Produkte ein. Bis ein schwedischer Hersteller ihn abwarb, um seine Etiketten auf dem Markt zu lancieren. Doch dieses Projekt kam nie richtig zum Fliegen. Puskas ahnte warum: Es reichte nicht, lediglich ein Produkt zu vertreiben. Es brauchte eine Produktpalette. Weil man das in der Konzernzentrale anders sah, lieh er sich 20 000 Franken, gründete eine GmbH und begann mit seiner ersten Produktion.

 

Reto Bornhauser der Bank CIC im Gespräch mit Sandor Puskas, Gründer und Besitzer der PrintAvia Aviation AG.

Standardlösungen genügen nicht

Kurz darauf lernte er Reto Bornhauser kennen. «Er glaubte an meine Pläne, obgleich ich ganz am Anfang stand», erinnert sich Sandor Puskas. Von da an ging es aufwärts. Auch dank Dienstleistungen der Bank CIC wie Kontokorrent- und Investitionskrediten, Garantien und Immobilienfinanzierungen, dies nicht nur im geschäftlichen, sondern auch im privaten Bereich. «Ich tausche mich regelmässig mit meinem Bankberater aus. Die Entscheidungen treffen wir partnerschaftlich. Ich möchte mich auf mein Geschäft konzentrieren – im Vertrauen, dass sich mein Berater ums Finanzielle kümmert», betont Puskas. Allerdings gebe er sich nicht mit Standardlösungen zufrieden.

 

Puskas vertraut Bornhauser, was die beruflichen wie die geschäftlichen Finanzen betrifft: «Die Bank CIC hat immer wieder bewiesen, dass sie sehr schnell reagieren kann. Weil ich hier alles aus einer Hand erhalte, spare ich nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit.» Wenn Bornhauser das Geschäftsmodell seiner Kunden versteht, liegt das daran, dass er sich dafür viel Zeit nimmt – auch für Betriebsbesuche.

Erste Vorbereitungen für den Unternehmensverkauf

Derzeit erlebt PrintAvia Aviation AG einen Höhenflug. Seit kurzem verfügt sie über ein Lager in Miami. Und um die Nachfrage bedienen zu können, schafft sie heuer zusätzlich zwei neue Maschinen an und stellt bis zu 10 Leute mehr an. Dennoch denkt Sandor Puskas mit knapp 55 Jahren weiter – an seine Nachfolge, ans Kürzertreten. «In den nächsten Jahren möchte ich mein Unternehmen in neue Hände bringen», verrät er. Dazu strebt er einen Unternehmensverkauf an. Auch darüber tauscht er sich schon mit Reto Bornhauser und der Bank CIC aus.

Sandor Puskas auf Höhenflug mit seinem Unternehmen PrintAvia Aviation AG.